Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Mama macht das schon!

Eine Hommage an den wichtigsten Menschen im Leben

Jahr für Jahr wiederholt sich ein seltsames Ritual:  Erwachsene Männer (und Frauen natürlich) strömen in die Blumenläden und Patisserien, um anschließend mit Blumen und Konfekt bestückt vor Mutters Türschwelle zu stehen, ein paar verlegene Worte zu stammeln und zu hoffen, dass diese unbeholfenen Gesten irgendwie dem gerecht werden, was wir unserer Mutter eigentlich sagen wollen. Nämlich: Danke! 
Danke, dass du mich zur Welt gebracht hast, mir gelernt hast, wie man isst, spricht und läuft. Danke für deine Erdbeermarmelade, die mich mit ihrem unvergleichlichen Geschmack sofort zurück in die Kindheit katapultiert. Danke für so manchen guten Rat und die eine oder andere Schelte, die mir im Nachhinein gesehen gutgetan hat. Danke, dass du so viel aufgegeben und auf so viel verzichtet hast, damit ich der Mensch sein kann, der ich jetzt bin. 

Hand aufs Herz: Es ist beinahe unmöglich, all diese Dankbarkeit in einen einzigen Tag zu packen. Und fragt man die Mamas selbst, ist der Muttertag zwar schon schön, aber insgeheim würden sie sich auch an den anderen 364 Tagen des Jahres ab und an über etwas Aufmerksamkeit freuen. Zum Beispiel in der Form des Wertvollsten, was ein Mensch dem anderen schenken kann: Zeit. 

Sei es in Form eines Telefonates ohne „Du Mama, ich muss jetzt los…“ oder einem Kaffeeplausch ohne ein ständig vibrierendes Smartphone am Tisch. Oder: Ein paar Tage Gemeinsam-Zeit:  Mit langen Spaziergängen in der Natur. Einem feinen Abendessen, ohne kochen zu müssen. Wohltuender Wellness. Guten Gesprächen. Vielleicht habt ihr ja Lust, eure Mutter ins Auto zu packen, verschwörerisch zu grinsen und dann erst auf halber Strecke zu verraten: „Mama, wir fahren nach Südtirol!“ Oder ihr überreicht zu Blumen und Konfekt einen Gutschein für ein Wochenende bei uns in der Alten Mühle. Ihr seht schon, uns fällt eine Menge ein, wie ihr eure Mama mit euer Zeit beschenken könnt. Wenn wir euch helfen dürfen, ruft uns gerne an oder schreibt uns eine Mail. 

Und allen Mamas da draußen wünschen wir von Herzen einen wunderschönen Muttertag im Kreise eurer Lieben. Lasst euch feiern. Am besten das ganze Jahr über.
06.05.2021Hotel Alte Mühle
 

Butter, Zucker und ganz viel Liebe

Eine kleine Geschichte der Weihnachtsplätzchen

Eine Adventzeit ohne Kekse? Undenkbar! Wir können und wollen uns eine Vorweihnachtszeit ohne Mürbteigtaler, Zimtsterne oder Vanillekipferl gar nicht vorstellen. Unsere Beatrice steckt schon mitten in den Vorbereitungen und kauft die feinsten Gewürze ...
14.10.2021Hotel Alte Mühle
 
 
 
Details
 
 
 

Der Mensch lebt nicht von Brot allein

aber köstlich ist es trotzdem

Die Shanidar-Höhle in Kurdistan. Eine Gruppe Neanderthaler sitzt um ein Feuer. Neugierig schnuppern sie am glühend heißen Stein, der darin liegt. Ein verführerischer Duft steigt auf, als sie gemahlene Wildgerste mit Wasser vermischen und kleine ...
12.08.2021Hotel Alte Mühle
 
 
 
Details
 
 
 

Pressknödel

Zutaten für 4 Personen

150 g schnittfestes Weißbrot oder Knödelbrot
100 g Graukäse oder Gorgonzola
ca. 100 ml Milch
2 Eier
1 El Salz
1 El Mehl
100 g Butter zum Anbraten

Das Weißbrot in kleine Würfel schneiden und in eine ...
25.05.2021Hotel Alte Mühle
 
 
 
Details