Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Mein Wanderparadies

Abenteuer Natur auf Schritt und Tritt

Über 80 Dreitausender. 164 bewirtschaftete Almen und Hütten. 7 Schutzhütten. 850 km an Wanderrouten für jeden Anspruch. Rauschende Bäche und beeindruckende Wasserfälle. Darf ich vorstellen: meine Wanderregion Tauferer Ahrntal. Für mich eine der spektakulärsten Wanderregionen in Südtirol. Ganz egal, ob ich lieber eine gemütliche Runde mit meiner Familie über die zahlreichen Almen machen möchte oder ob ich im Morgengrauen einen Gipfel erklimmen will. Hier kann ich mich jeden Tag für ein neues Ziel entscheiden. Und bewege mich dabei immer auf bestens markierten Wanderwegen.
Die Sonne strahlt vom Himmel und der Berg ruft. Heute entscheide ich mich für eine geführte Wanderung mit dem Gastgeber Sepp. Kaum einer kennt die Ahrntaler Bergwelt so gut wie er. Das mache ich mir natürlich zu Nutze. Ab und an ist auch Hans Kammerlander, Südtiroler Extrembergsteiger und guter Freund des Hauses, mit von der Partie. Mein Wandertag startet direkt vor der Haustür des Hotels Alte Mühle. Ich muss nur meine Wanderschuhe schnüren und schon geht’s los. Sepp führt mich vorbei an erfrischenden Gebirgsbächen. Vorbei an Flora und Fauna. Mein ständiger Begleiter: die grandiose Bergkulisse. Als kleine Verschnaufpause kehren wir auf eine der zahlreichen Almhütten inmitten des Naturparks Riesenferner-Ahrn ein. Hier gibt’s ein zünftiges Südtiroler Speckbrettl und einen hausgemachten Holundersaft. Lecker! Anschließend führt mich unsere Tour zu einem hochgelegenen Bergsee. Das Ziel unserer Wanderung. Eine der vielen Lieblingswanderungen von Gastgeber und Wanderfreund Sepp. Und nun auch eine meiner Lieblingswanderrouten!