Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Mein Ticket zum Fliegenfischen

Angel rein, abwarten, Fisch raus

Für Fliegenfischer ist das Tauferer Ahrntal ein kleines Paradies mit einigen sehr interessanten Revieren. Egal ob man es als einmaliges Erlebnis im Sommerurlaub sieht oder ob es als professionelle Freizeitbeschäftigung gilt: Spaß macht es allemal! Besonders der Meggima See in Mühlwald ist bekannt für das Fischen mit der Trockenfliege. Doch bevor es mit dem Angelauswerfen losgeht, bedarf es einiger Infos. Eins vorweg: eine italienische Fischerlizenz ist ein Muss.
Diese notwendige Fischerlizenz kann gegen eine Gebühr von etwa 35€ in den Tourismusbüros des Tauferer Ahrtals erworben werden. Einen gültigen Reisepass oder den Personalausweis nicht vergessen! Die Lizenz zum Fischen gilt für einen Zeitraum von zehn Jahren.
Damit das Fischer-Vergnügen losgehen kann, benötigt man noch eine Tageskarte, welche zwischen 25€ und 40€ kostet. Gefischt werden kann von 8 Uhr bis 19 Uhr. Nur künstliche Köder, Wasserinsekten und Fliegen sind erlaubt und auf einer Fliegenschnur dürfen sich höchstens drei Köder befinden. Drillinge sind verboten. Wer etwas fängt, muss dies sofort in die Tageskarte eintragen. Ist die erlaubte Fangzahl erreicht, darf man nicht weiterfischen.
PS: Chefkoch Silvano vom Hotel Alte Mühle ist passionierter Fischer. Er kennt sich aus. Von ihm kann ich mir Tipps und Tricks holen. Petri Heil!